Money Mindset: Wie du dein Money Mindset verbesserst

Wer spricht gerade nicht über das Thema Money Mindset?? Jeder rät einem dazu, sich mit dem Thema Geld auseinanderzusetzen. Und ja, Geld ist einfach zu wichtig, um nicht darüber zu sprechen. Geld ist aber in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabuthema. Genauso wie Politik, Religion oder auch Sex. Über Geld spricht man nicht. Geld hat man. Einer meiner Glaubenssätze, den ich zum Thema Geld hatte.

Was bedeutet Money Mindset eigentlich?

Money Mindset beschreibt ganz simpel formuliert deine Einstellung und Denkweise rund um das Thema Geld. Wie du über Geld denkst, sprichst und wie du mit Geld umgehst. Es handelt sich also nicht um Finanzberatung im ursprünglichen Sinne, sondern darum, dich mental auf ein anderes Bewusstseinslevel zu bringen, damit du in der Lage bist, Geld mit Leichtigkeit zu verdienen.

Wenn wir über Geld reden, dann ist das oft sehr Zahlen, Daten, Fakten getrieben. Beim Money Mindset geht es aber mehr um Gefühl und Glaube und darum, was du über Geld denkst. Also welche limitierenden Glaubenssätze und Blockaden du hast, die dich darin hindern, viel Geld zu verdienen, es zu behalten und es zu vermehren. Denn was du über Geld denkst, beeinflusst wie viel du verdienst und letzten Endes auch wie dein Kontostand aussieht.

Was sind Glaubenssätze überhaupt?

Glaubenssätze sind Überzeugungen, Einstellungen, Verallgemeinerungen und Generalisierungen, die im Unterbewusstsein verankert sind. Sie bestimmen, wie wir die Welt sehen und wie wir auf Menschen und Situationen reagieren. Glaubenssätze beeinflussen alles was wir tun, denken und fühlen.

Jeder von uns hat Glaubenssätze – sowohl positive als auch negative. Die meisten Menschen sind sich aber gar nicht bewusst, dass diese Glaubenssätze einen so starken Einfluss auf sie haben.

Wie das Wort aber schon sagt: Es sind Glaubenssätze – du kannst sie glauben oder eben auch nicht.

Wie entstehen Glaubenssätze?

Glaubenssätze sind Prägungen, die wir uns meist unbewusst in unserer Kindheit aneignen. Als Kind übernehmen wir ungefiltert die Überzeugungen und Denkweisen der Eltern oder auch anderer Autoritätspersonen wie z.B. Lehrer. Die meisten von uns hinterfragen sie bis ins Erwachsenenalter nicht mehr.

Wie du deine Glaubenssätze rund ums Thema Money Mindset erkennst

Wenn es um das Thema Geld geht und du gerne herausfinden möchtest, welche Glaubenssätze du hast, dann wirf also gerne mal einen Blick in deine Vergangenheit.

  • Wie habt ihr zuhause über Geld gesprochen?
  • Welche Rolle hat Geld eingenommen?
  • Habt ihr Sprichwörter zum Thema Geld und Geld verdienen benutzt?
  • Welche Beziehung haben deine Eltern zu Geld?

Vielleicht erkennst du bei der Beantwortung dieser Fragen bereits ein erstes Muster. Wichtig ist dabei, dass du niemandem einen Vorwurf machst. Deine Eltern haben bestimmt immer nur das Beste für dich gewollt. Aber sie wussten es auch nicht besser und haben ihre Glaubenssätze lediglich von ihren Eltern und Autoritätspersonen übernommen, nicht hinterfragt und so an dich weitergegeben.

Selbstreflektion und Achtsamkeit sind aus meiner Sicht essentiell wichtig, wenn du herausfinden möchtest, was dich blockiert. Geh offen, neutral und bewusst durchs Leben. Beobachte dich in allen Geld-Situationen – wenn du Einkaufen gehst, wenn du eine Rechnung zahlen musst oder wenn du deinen Kontostand checkst. Diese erste „Bestandsaufnahme“ hilft dir, ein Bewusstsein für dein Geld-Mindset zu schaffen. Du wirst erstaunt sein, was du dabei alles über dich und dein Mindset erfahren wirst.

Wenn du noch mehr zum Thema Money Mindset erfahren und auf dem Laufenden bleiben möchtest, solltest du dich jetzt unbedingt in meinen Newsletter eintragen! Übrigens habe ich einige Podcast-Folgen zu diesem Thema aufgenommen und wir starten regelmäßig mit meinem Money Mindset Kurs „Intuitiv erfolgReich„. Hör gerne rein, um dich noch mehr inspirieren zu lassen.

Kommentar verfassen